SSD Festplatten Kaufberatung

Kaufberatung für SSD Festplatten

Wer rund 100 € für eine SSD Festplatte ausgeben möchte, der sollte auch gut darauf achten, dass die eigene Festplatte zu den Ansprüchen passt, die man stellt. Unsere große Kaufberatung für interne und externe SSD Festplatten zeigt, worauf du achten musst. Egal ob für einen stationären Computer oder für einen Laptop, egal ob intern oder extern: So findest du die richtige Festplatte für dich.

Welche SSD Festplatte ist die richtige?

Die Zeiten, in denen SSD Festplatten unerschwinglich waren, sind mittlerweile vorbei. Und der Preisverfall ist nicht aufzuhalten. Daher ist das Geld in eine SSD gut angelegt, wenn bereits eine Rechner mit aktueller Performance, wie einer optimalen Grafikkarte und CPU ausgestattet ist, allerdings noch eine herkömmliche Festplatte verwendet wird. Nicht nur die tägliche Arbeit, sondern auch die Anwendungen werden stark beschleunigt. Zudem schrumpfen die Ladezeiten von Spielen auf ein Minimum zusammen.

Die jeweiligen SSD Festplatten werden mit unterschiedlichen Kapazitäten angeboten. Doch die Bauernweißheit „Viel, hilft viel“ gilt bei einer SSD Festplatte nicht. Die Kapazität einer 256 GB SSD Festplatte kann größer sein als die einer 128 GB Festplatte, muss sie aber nicht. Bei der Geschwindigkeit kommt es darauf an, welcher Speicher-Controller verwendet wird. Zudem sind die Speicherbausteine, deren Typ und der Cache ausschlaggebend für die Schnelligkeit.

Die richtige SSD Festplatte finden

Bei der Auswahl der richtigen SSD Festplatte sollte das Hauptkriterium der Controller sein, da mit dem verbauten Controller die Qualität der SSD steht oder fällt. Aktuell sind Sandforce- und Indilinx-Controller besonders empfehlenswert. Controller älteren Datums von anderen Herstellern kämpfen vielfach mit Leistungseinbrüchen.

Neben der Hardware ist auch die Qualität der Software ausschlaggebend. Hiermit ist die Qualität der Firmware der SSD gemeint. Daher ist die Produktunterstützung auch ein wichtiger Faktor für die Kaufentscheidung. Werden beispielsweise regelmäßige Firmware-Updates angeboten, zeigt dieses, dass der Hersteller Produktpflege betreibt.

Geachtet werden sollte auch darauf, dass ein TRIM-Support geboten wird. Dieser Befehl dient zur Markierung von ungenutzten und ungültigen Datenblöcken, damit sie später wieder überschrieben werden können.

Fazit: Was ist die richtige SSD Festplatte?

Angeboten werden SSD Festplatten von 64 GB bis hin zu 1 TB Speicherkapazität. Doch ergeben diese Zahlen nur in Verbindung mit den richtigen Controllern, der Grafikkarte und dem richtigen CPU den wirklichen Effekt, dass Anwendungen und Spiele ultraschnell geladen und genutzt werden können.

Welche ist die beste SSD Festplatte?

Der Festplattenmarkt ist stetig in Bewegung und sorgt für immer mehr Speicherplatz, der im Terrabyte-Bereich liegt. Auf den weltweiten Messen werden die neuesten Trends vorgestellt. In Las Vergas auf der CES 2015 stellt beispielsweise Samsung seine SSD T1 und Seagate seine Seven vor. Samsung gehört dabei zu den Spitzenreitern, wenn es um SSD Festplatten geht. Dieses zeigen die unterschiedlichen Testergebnisse, wo die Samsung 840 EVO Basic Series den ersten Platz belegt. Doch was bietet diese SSD Festplatte eigentlich?

Samsung 840 EVO Basic Series

Im SSD Test überzeugt die Samsung 840 EVO Basic Series mit besten Kundenbewertungen mit 4,8 von insgesamt 5 Sternen, die vergeben werden können. Bereits mit einer Speicherkapazität von 120 GB bis hin zu 1 TB ist die SSD Festplatte zu haben. Die Bauform der Festplatte umfasst standardmäßig 2,5 Zoll, wodurch sie sich in jeden Rechner einbauen lässt. Verbaut wurde ein SATA III-Anschluss sowie 256 MB Cache.

Enorme Übertragungsgeschwindigkeiten werden dadurch geboten, da keine mechanischen Teile vorhanden sind. Daher kann die Samsung 840 EVO Basic Series SSD mit bis zu 410MB/s schreiben und mit bis zu 450 MB/s lesen. In der Praxis erreicht sie daher 10.000 IOPS. In der Hardware bietet die Samsung 840 EVO eine interne Verschlüsselung nach dem AES Standard mit 256 Bit.

Um die Daten von einer HDD auf die SSD zu importieren, wird eine spezielle, samsungeigene Software mitgeliefert. Durch den Thermal Dynamic Guard wird eine hohe Datensicherheit gewährleistet, da er die Temperatur der Festplatte genau überwacht. Die Schnittstelle für den Anschluss ist SATA 6 GB/s.

Starke Leistung guter Preis

Die Samsung 840 EVO Basic Series SSD Festplatte überzeugt nicht nur mit ihren optimalen Leistungen, sondern auch mit einem respektablen Preis. Für jeden Nutzer gibt es die richtige SSD, da sie mit unterschiedlich großer Speicherkapazität genau auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmt werden kann.

SSD Festplatten für dein Notebook

Mittlerweile werden unterschiedliche Notebooks und Laptops mit einer SSD angeboten und sind zudem vom Preis her auch noch erschwinglich. Die preisgünstigen Kandidaten sind gerade einmal mit 32 GByte ausgestattet. Allerdings sind auch Notebooks zu finden, die weitaus größere SSDs bieten. Allerdings liegen diese in einem deutlich höheren Preisgefüge. Wer aber bereits über ein Notebook oder Laptop verfügt, kann diese Geräte mit einer SSD Festplatte ohne weiteres Nachrüsten. Das Gleiche gilt auch für den heimischen Rechner.

SSD Festplatte für den eigenen Rechner

Ein Laptop erhält deutlich mehr Geschwindigkeit, wenn die herkömmliche Harddisk gegen eine SSD Festplatte ausgetauscht wird. Einen Datentransfer schaffen sie mit fast 550 Megabyte pro Sekunde und somit sind sie um ein vier oder fünffaches schneller als die Harddisk, die im Notebook verbaut ist. Die SATA-Anschlusstechnik wird damit voll ausgenutzt.

Allerdings gibt es zwischen den jeweiligen SSDs, die für das Nachrüsten des Laptops angeboten werden, drastische Unterschiede im Tempo. Dieses ist gerade bei aufwendigen Programmen deutlich spürbar. Wird beispielsweise Photoshop verwendet, lädt eine SSD das Programm in nur 5 Sekunden. Zudem macht sich das Tempo auch beim hochfahren des Rechners deutlich bemerkbar.

Notebook mit SSD Festplatte nachrüsten

Das Arbeitstempo eines Notebooks setzt nicht unbedingt Maßstäbe. Doch können sich mit wenigen Kniffen ungeahnte Fähigkeiten präsentieren, wenn mit einer SSD nachgerüstet wird. Der Wechsel der Festplatte gestaltet sich für Windows 7 Nutzer sehr einfach, da das Betriebssystem darauf ausgelegt ist, den SSD Speicher zu erkennen. Dadurch werden die nötigen Einstellungen automatisch über den TRIM-Befehlssatz durchgeführt.

Die unterschiedlichen Notebooks lassen sich mit SSD Festplatten mit 256 GB, 128 GB und 64 GB einfach nachrüsten. Die Bauform der SSDs ist optimal auf den Einbau im Notebook ausgelegt.