Interne SSD Festplatten

Damit das Notebook oder der PC schneller wird, lohnt sich der Einbau einer internen SSD Festplatte. Das Nachrüsten gestaltet sich vielfach recht einfach, beispielsweise bei einem Notebook. Es sind lediglich ein paar kleine Schrauben zu lösen und der Speicher kann getauscht werden. Kabel werden dafür keine gebraucht, da der Anschluss für den Strom und die Datenübertragung direkt auf der Hauptplatine sitzen.

Mit einer Baugröße von sieben Millimeter sind die internen SSDs flacher als die üblichen Festplatten. Denn diese verfügen meist über eine Größe von 9,5 Millimeter. Daher wird in einigen Rechnern für das Nachrüsten ein Adapter benötigt.

Interessante interne SSD Festplatten

Die kleinen internen SSD Festplatten bieten eine enorme Geschwindigkeit. Eine interessante interne SSD Festplatte ist die 840 Pro Series von Samsung und bietet eine Speicherkapazität von 128 GB. Der große Bruder umfasst einen Speicher von 512 GB. Als Anschluss ist in beiden Festplatten ein SATA-3 verbaut. Geboten wird eine maximale Lesegeschwindigkeit von 530 MB/s.

Das Schreiben wird mit bis zu 390 MB/s bewerkstelligt. Eine weitere interessante interne SSD Festplatte ist die Kingston SSDNow V 300, die durch die verbaute Technologie Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 450 MB in der Sekunde erreichen kann.

Besonderheiten von einer internen SSD Festplatte

Im Normalfall müssen beim Austausch der Festplatte das Betriebssystem und die Programme neu installiert werden. Bei internen SSD Festplatten braucht keine Installation vorgenommen werden, denn mit einem Spezialprogramm ist der Umzug möglich. Dieses Programm liegt den meisten internen SSDs bei. Es kopiert die installierte Software von der Festplatte auf die interne SSD Festplatte.

Wichtig ist das Wissen darum, dass das volle Schreibtempo einer SSD nur dann erreicht wird, wenn große Datenblöcke am Stück geschrieben werden. Daher macht es Sinn, Betriebssysteme zu nutzen, die diese Möglichkeit unterstützen. Dieses sind beispielsweise die Betriebssysteme wie Windows 7 und Windows 8.